INSTRUMENTA MUSICA Frühbarockorchester & Ensemble

Violini, Viola da braccio, Viola da Gamba, Violone, Blockflöten/Rohrblattinstrumente, Dulzian, Posaunen, Zinken, Theorben, Harfe, Hackbrett, Orgel, Cembalo, Hist. Schlagwerk

Projekt Konzeption und Künstlerische Leitung - Ercole Nisini

"....Instrumenta Musica: Ercole Nisinis Originalklangenensemble traf, vom silbrigen Geigenton bis zu den schwellenden Rufen der Zinken und Posaunen, das Monteverdi'sche traumwandlerisch sicher“ SÄCHSISCHE ZEITUNG MARIENVESPER in der FRAUENKIRCHE

…mit ihrem heruntergedimmten Sound dem feinen Einklang zwischen Menschen- und Instrumentenstimmen, dem nie auftrumpfenden Blech und der interpretatorischen Sanftmut, die alle der fast 40 Nummern durchzieht. [...]  So klangschön und milde abschattiert hat man Regionalpatriotismus lange nicht erlebt….  BERLINER TAGESSPIEGEL ÜBER INSTRUMENTA MUSICAS CD„IN DULCI JUBILO“

„Instrumenta Musica, mêlant des musiciens de diverses origines, a noué des liens privilégiés avec la Frauenkirche de Dresde et s'est spécialisé dans les maîtres allemands et italiens du baroque naissant. La jeune formation restitue au mieux la vitalité rythmique et les expressions vivement contrastées de ces compositions inventives, osant même de subtils amusements, comme l'esquisse d'une prémonition du „style bratsch“ dans la radieuse Canzon decima quinta de Picchi. Un enregistrement convaincant par un ensemble dont il faudra considérer avec intérêt l’évolution.“ 5 DIAPASON  CD„O Vos amici mei Carissimi“

INSTRUMENTA MUSICA 

widmet sich der Aufführung von Instrumentalmusik – von kleinen Tanzsätzen und instrumentaler Polyphonie bis hin zu großbesetzter geistlicher und weltlicher Musik der Spätrenaissance bis ins Hochbarock hinein. 
2004 von Studenten des Instituts für Alte Musik der Musikhochschule Trossingen gegründet, begeistert das kreative und feinfühlige Ensemble seither unter der Leitung von Ercole Nisini solistisch oder in Kooperation mit renommierten Vokalensembles. Eine besondere Beziehung hat Instrumenta Musica zur Frauenkirche Dresden. Seit der Weihe im Jahr 2005 gibt es eine regelmäßige Zusammenarbeit mit Frauenkirchenkantor Matthias Grünert und dem Kammerchor der Frauenkirche. Während dieser Zusammenarbeit sind bislang gemeinsame CDs für die Labels SONY und Rondeau erschienen. 

Immer wieder ist Instrumenta Musica ein geschätzter Partner von weiteren rennomierten Vocalensembles wie dem Ensemble Polyharmonique oder dem Sächsischen Vokalensemble. 

Gemeinsame Projekte gibt es auch mit dem Regisseur Tom Quaas und den Pantomimen Bodecker & Neander. Bei Festivals wie den Niedersächsischen Musiktagen, dem Schwarzwald-Musikfestival, dem Skálholt Summer Concerts (Island), dem Heinrich Schütz Musikfest, den Brandenburgischen Sommerkonzerten, den WDR Funkhauskonzerten, den Tagen Alter Musik Regensburg, den Varazdin Baroque Evenings, den Batzdorfer Pfingstfestspiele oder in der Klosterstiftung Michaelstein ist Instrumenta Musica ein gern gesehener Gast.

2008 veröffentlichte das Ensemble die erste eigene CD „Sacrarum Cantionum, italienische geistliche und instrumentale Musik von Carlo Filago und Giovanni Battista Riccio“ mit den Vokalsolisten Constanze Backes, Gerlinde Sämann, Hermann Oswald und Markus Flaig für das Label RAMÉE (Outhere). Daneben gibt es insgesamt 9 CD-Produktionen für weitere Labels wie Querstand, Christophorus, Carus, Rondeau und SONY. Konzertmitschnitte und Interviews für WDR, SFR (Schweiz), Radio 3 (Italien) und Deutschlandradio dokumentieren darüber hinaus die Tätigkeit des Ensembles.

ERCOLE NISINI 

Ercole Nisinis musikalische Welt kennt keine stilistischen Grenzen. Seine Faszination für die Musik der Renaissance, Barock und Klassik, für die Originalquellen der Musikgeschichte und  fürs Theater nimmt er als Inspiration für die Umsetzung in musikalische Konzepte und Konzertprogramme, die die Sinne der modernen Zuhörer verwöhnen wollen. 

Diese Projekte werden verwirklicht dank seinem Ensemble INSTRUMENTA MUSICA mit hervorragenden und kreativen Musikern, feinfühligen Künstlern und Schauspielern, Vokalensembles, seiner Posaune, Notenpapier und dem Dirigierpult.

Als Solist und Ensembleleiter war Ercole Nisini zu sehen und zu hören u.a. in der Frauenkirche Dresden, Brandenburgische Sommerkonzerte, Tage Alter Musik Regensburg, Skalholt summer Concerts (Island), H. Schütz Musikfest, Tabor’s Triptyk (Tschechien), WDR Funkhauskonzerte, Fortepianarum Katowitz (Polen), Klosterstiftung Michaelstein, Varazdin baroque evenings (Croatia), Batzdorfer Pfingstfestspiele. 

Seit 2007 widmet sich Ercole der Aufführung mit historischen Instrumenten. 
Konzerte, CD-Aufnahmen und Rundfunkmitschnitte mit Orchestern und Ensembles wie La Petite Bande, Orchestre des Champs Elysées, Hannoversche Hofkapelle, L’Arpa festante, L’Orfeo Barockorchester, Cappella Leopoldina Graz, Capriccio Stravagente, Musica Fiata, Capella de la Torre, Musica Antiqua Austria, Marini Consort Innsbruck, Weser Renaissance Bremen, Cappella Sagittariana, United Continuo Ensemble und Il Girardino Armonico haben bis jetzt seine Erfahrungen bereichert.

1280px-Flag_of_the_United_Kingdom.svg.jp

© 2018 Instrumenta Musica | Ercole Nisini

Fotos ©  Björn Kadenbach

Impressum & Datenschütz